Kreisliga 2008/2009

Platz Mannschaft Sp. g u v Torverh. Differenz Punkte
1. VfR Hundheim-Offenbach 30 21 5 4 106:39 67 68
2. SV Ulmet/Niederalben 30 19 5 6 83:46 37 62
3. SV Altenglan 30 18 4 8 79:45 34 58
4. SV 1923 Föckelberg 30 15 10 5 65:41 24 55
5. SV Hüffler 1958 e.V. 30 13 8 9 71:49 22 47
6. SpV. Glanbrücken/St.Julian 30 13 5 12 76:69 7 44
7. SV 1958 Einöllen 30 12 8 10 41:45 -4 44
8. SG Eßweiler-Rothselberg 30 12 7 11 88:64 24 43
9. VfL 1932 Etschberg 30 12 5 13 58:72 -14 41
10. SV Lauterecken 30 12 4 14 71:77 -6 40
11. TuS Bedesbach-Patersbach 30 12 3 15 83:77 6 39
12. SV Herschweiler-Pettersh. 30 12 2 16 73:75 -2 38
13. SV 1949 Neunkirchen 30 11 5 14 49:80 -31 38
14. TSG Burglichtenberg 30 7 7 16 63:85 -22 28
15. SV Haschbach-Schellweiler 30 7 1 22 50:100 -50 22
16. SV Rammelsbach 30 4 1 25 37:129 -92 13

 

Nicht ganz so souverän wie von Regionalpresse, Konkurrenz und Fans erwartet, am Ende aber doch recht deutlich, konnte man den Betriebsunfall mit dem Meistertitel und dem sofortigen Wiederaufstieg beheben. Außerdem konnte die Reservemannschaft den Meistertitel der Reserve als ungeschlagener Meister feiern.

Trainer war Dirk Alexander, der das Amt von Alex Kolter übernahm. Für den Charakter von Alex Kolter sprach damals, dass er als Spieler weiter zur Verfügung stand. Dieser wird sich auch gerne an das Spiel in Eßweiler zurückerinnern.

Nach 15 Minuten lag man mit 0:2 zurück. Trainer Dirk Alexander wechselte nach 20 Minuten schon aus und hielt eine Wutrede in der Halbzeit. Dies zeigte Wirkung. Kurz vor Schluss gelang Kolter der 3:2 Siegtreffer mit einem sehenswerten 30-Meter-Hammer in den Winkel.

Am letzten Spieltag überrannte man den SV Lauterecken mit 8:1 und feierte von da an über eine Woche lang täglich die Meisterschaft am Sportheim in Hundheim mit Grillfleisch und kühlem Bier.

 

 

RHEINPFALZ-Bericht vom 20.10.2008

Quelle: Die Rheinpfalz vom 20.10.2008

 

 

RHEINPFALZ-Bericht vom 03.11.2008

Quelle: Die Rheinpfalz vom 03.11.2008

 

 

RHEINPFALZ-Bericht am 06.04.2009 zum Topspiel gegen Ulmet in Niederalben am 25.Spieltag:

 

Quelle: Die Rheinpfalz vom 06.04.2009

 

 

RHEINPFALZ-Bericht vom 09.05.2009

 

Quelle: Die Rheinpfalz vom 09.05.2009

 

 

 

RHEINPFALZ-Bericht vom 11.05.2009

Quelle: Die Rheinpfalz vom 11.05.2009

 

 

RHEINPFALZ-Bericht vom 15.05.2009

 

Quelle: Die Rheinpfalz vom 15.05.2009

 

 

RHEINPFALZ-Bericht vom 18.05.2009

Quelle: Die Rheinpfalz vom 18.05.2009

Unsere Trainingszeiten

Montag

19.30-21.00 

Damen in Hundheim

 

Dienstag

18.00-19.30

B-Jugend in Hundheim

19:30-21:00

Aktive Herren in Hundheim

 

Mittwoch

19:15-20:15

AH-Training in Hundheim

 

Donnerstag

18.00-19.30

B-Jugend in Hundheim 

19.30-21.00 

Damen in Hundheim

 

Freitag 

18.00-19.30

C-Jugend in Hundheim
19.30-21.00

Aktive Herren in Hundheim

 

 

 

AH: Je nach Absprache, flexibele Trainingszeiten

Druckversion Druckversion | Sitemap
© VfR Hundheim-Offenbach 1921 e.V.